Akuelle Informationen zum Coronavirus

Die Coronapandemie hat unseren Alltag in den letzten Monaten auf vielen Ebenen verändert und eingeschränkt. Trotz allem konnten wir sowohl im Jahr 2020 als auch im Jahr 2021 unter Beachtung der geltenden Coronaregeln einen Teil der Eignungstestcamps erfolgreich durchführen.

Bei allen Entscheidungen steht das Wohl der Teilnehmer natürlich im Vordergrund und wir legen großen Wert auf eine gute Kommunikation. Auch wenn wir zuversichtlich sind, dass die Coronapandemie im kommenden Jahr deutlich an Einfluss verliert, wollen wir natürlich auch für 2022 allen Teilnehmern die bestmögliche Sicherheit bieten.

Buchung und Reiseabwicklung der Sporteignungstest Vorbereitungscamps

Unser Team arbeitet unermüdlich daran, während dieser speziellen Zeit die gewohnte Qualität hinsichtlich Service und Betreuung in unseren Camps fortzuführen. Dabei tauschen wir uns intensiv mit unseren Partnern und Behörden aus. Bereits zu Beginn der Pandemie haben wir uns überlegt, wie wir euch bei der Buchung bestmöglich unterstützen und eine hohe Sicherheit mit einer großen Flexibilität bieten können. Somit gilt auch im Jahr 2022 bei jeder Buchung weiterhin unsere Corona-Schutz-Garantie:

Informationen Corona und Sportreisen

,Häufige Fragen und Antworten Trainingcamps & Corona

1) Sind Trainingscamps und Reisen im Sommer 2021 möglich?

Durch die stetig steigende Impfquote und die große Praxiserfahrung aus den letzten beiden Jahren, sind wir sehr zuversichtlich, dass unsere Camps im Jahr 2022 ohne größere Einschränkungen starten können.

2) Was passiert bei einer Campabsage?

Sollten ein Camp, z.B. auf Grund der Coronapandemie, abgesagt werden müssen, habt ihr 3 Optionen:

  1. Ihr erhaltet 100% der geleisteten Teilnehmerbeträge zurück
  2. Ihr könnt kostenlos auf ein anderes Camp innerhalb der bestehenden Saison umbuchen
  3. Ihr könnt einen Gutschein im Wert der geleisteten Campzahlung erhalten

Dabei seid ihr völlig frei in der Entscheidung, für welche Option ihr euch entscheidet.

3) Was beinhaltet die Rücktrittsgarantie und was kostet sie?

Mit unserer Rücktrittsgarantie sichern wir die Erstattung des Camppreises bei einer Campabsage durch den Kunden bis einen Tag vor Beginn des Camps zu.

Ob das Camp aufgrund von Krankheit, Verletzung, Nachprüfungen oder sonstigen Gründen storniert wird, spielt dabei keine Rolle. Somit muss kein Rücktrittsgrund angegeben werden und es ist auch kein Attest oder Ähnliches erforderlich. Es gelten dabei folgende Bedingungen:

  • Stornierung bis 31 Tage vor Campstart | Erstattung des vollen Camppreises
  • Stornierung 30 bis 3 Tage vor Campstart | Erstattung des Camppreises abzgl. einer Selbstbeteiligung von 50€
  • Stornierung innerhalb von 2 Tagen vor Campstart | Erstattung des Camppreises abzgl. einer Selbstbeteiligung von 100€

Der Preis für die Rücktrittsgarantie beträgt für alle Camps 45,00 € pro Person und Camp.

Die Rücktrittsgarantie kann bequem online hinzugebucht werden. Um die Rücktrittsgarantie in Anspruch zu nehmen, benötigen wir lediglich eine formlose Rücktrittserklärung per E-Mail.

4) Wie sieht das Hygienekonzept in den Camps aus?

In allen Eignungstestcamps werden, sofern durch die Corona Schutzverordnung weiterhin vorgeschrieben, Hygienekonzepte angewendet, sodass die Teilnehmer so gut wie möglich vor einer COVID-19-Infektion geschützt sind. Damit haben wir bereits im Sommer 2020 und 2021 beste Erfahrungen gemacht und hatten keinen einzigen Coronafall zu verzeichnen. Zudem werden alle aktuellen Bestimmungen der Behörden der Bundesländer berücksichtigt. Dies umfasst auch die An- und Abreise und die Zeit in der Unterkunft. Zwischen den einzelnen Bundesländern kann es unterschiedliche Regelungen geben, weshalb die Teilnehmer stets vor dem Beginn eines Camps über das jeweilige Hygienekonzept informiert werden.

5) Wann wird ein Camport zu einem Risikogebiet?

Ein Camport kann als Risikogebiet eingeordnet werden, wenn zum Beispiel die Fallzahlen der COVID-19-Infektionen in einer Region stark ansteigend sind oder sich bereits auf einem hohen Niveau befinden. Wann genau ein Ort als Risikogebiet eingestuft wird, wird nach einer Analyse des Bundesministerium für Gesundheit, des Auswärtige Amts und des Innenministeriums entschieden.

6) Was ist bei der Anreise ins Eignungstestcamp zu beachten?

Wichtig ist das nur vollständig Geimpfte, Genesene oder getestete Teilnehmer an einem Camp teilnehmen können. Die genauen Testvorschriften werden im Vorfeld des Camps mitgeteilt.

7) Wer informiert über die aktuelle Situation?

Es ist immer hilfreich, wenn ihr die jeweilige Corona-Lage selber ein wenig im Blick behaltet. Natürlich schauen wir ebenfalls genau auf die Entwicklungen und informieren euch über die Maßnahmen.

8) Was passiert, wenn ein Lockdown am Camport angeordnet wird?

Wenn die Inzidenzzahlen in einem Ort zu hoch sind und ein Lockdown ausgesprochen wird, werden wir das Camp möglicherweise vorzeitig beenden müssen. Das Wichtigste ist stets, dass alle Teilnehmer und Betreuer gesund nach Hause kommen.

9) Was passiert, wenn ein Teilnehmer im Camp Symptome eine Virus-Infektion aufweist?

Wenn Personen Symptome einer Virus-Erkrankung (z.B. COVID-19) spüren, werden sie zunächst sofort von der restlichen Gruppe isoliert. Dann werden die weiteren Maßnahmen mit einem Arzt und dem Gesundheitsamt vor Ort besprochen und die weiteren Schritte festgelegt.

10) Wann muss ein Teilnehmer in Quarantäne?

Einerseits kann es eine Pflicht zur Quarantäne geben, wenn ihr aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen möchtet. Andererseits wird eine häusliche Quarantäne angeordnet, falls ihr positiv auf COVID-19 getestet werdet oder direkten Kontakt zu einer infizierten Person hattet. Zwischen den einzelnen Bundesländern gibt es in Deutschland jedoch Unterschiede zur Quarantänepflicht, deswegen solltet ihr euch vor der Reise informieren, wie die aktuellen Regeln in eurer Heimat und im Camport aussehen.

11) Ist nach dem Camp ein Corona-Test notwendig?

Nein, ein Corona-Test ist bei der Rückkehr aus einem Camp nicht nötig. Allerdings gibt es eine Ausnahme, wenn ihr aus einem Risikogebiet einreist bzw. der Camport während des Camps zum Risikogebiet erklärt wird. In dem Fall müsst ihr entweder einen negativen Corona-Test vorlegen oder euch Zuhause für zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben.

12) Ist eine Impfpflicht bei Reisen vorgesehen?

Nein, das ist derzeit weder in Deutschland noch in anderen europäischen Staaten der Fall. Es gibt zwar eine Debatte darüber, ob eine Impfpflicht das Reisen im Sommer reglementieren könnte, dies betrifft jedoch eher den privaten Familienurlaub. Bei Änderungen werdet ihr selbstverständlich informiert.